" /> " />


Impressum

Stichting Maria Sophia Zorg-Stiftung
Wisselpad 20
6561 CP Groesbeek- Holland
Telefon: +31 248445388

E-Mail: hans@matrioshka.nl
Internet*: www.matrioshka.nl

Die STIMAZO-Stiftung ist eine Stiftung nach dem Öffentlichen Recht.
Vertretungsberechtigte Person(en): Olga Terekhova, Hans Verstappen (Vorsitzender) Die Stiftung ist eine Stiftung die nur mit
freiwillige Mitarbeiter arbeitet und Ihre Gewinne verwendet, gemäss der
Statuten der Stiftung für (Waisen) Kinder in Not. Als solches hat die Stiftung vom Finanzministerium die Genehmigung um keine Umsatzsteuer zu bezahlen.

Zuständige Aufsichtsbehörde: Bundesministerium für Finanzen, Zentrale
Administration - 6401 Heerlen Holland 0800-0543 
Wirtschafts-Identifikationsnummer gemäß § 139c Abgabenordnung:
NL 822141449
Mitglied der Handelskammer Venlo- Holland : 14130145

Foto

Download Allgemeine Geschäftsbedingungen

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen
 
§1. Allgemein
Mit der Abgabe eines letzendlich erfolgreichen Gebotes bzw. durch den Sofortkauf , wird zwischen dem Kunden und der Laden von der Stiftung Maria Sophia Zorg aus Holland (nachfolgend als Lieferant bezeichnet) ein Kaufvertrag geschlossen.
§2. Widerrufsrecht
Der Kunde kann seine Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, E-Mail) oder durch Rücksendung der Ware widerrufen. Die Frist beginnt mit Erhalt der Warenlieferung. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Ware. Der Widerruf ist zu richten an:

Stiftung Maria Sophia Zorg – Wisselpad 20 - 6561 CP- Holland polina@matrioshka.nl
Das Widerrufsrecht besteht entsprechend § 312 d Abs. 4 BGB unter anderem nicht bei Vertragen
– zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder die aufgründ ihrer
Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder schnell verderben können oder deren Verfallsdatum überschritten würde,
.
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zuruck zu gewahren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Kann der Verbraucher die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurück, muss der Kunde dem Lieferanten insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschliesslich auf deren Prüfung – wie sie etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre – zurückzuführen ist. Bei einer Rücksendung aus einer Warenlieferung, deren Bestellwert insgesamt bis zu EUR 40,00 beträgt, hat der Verbraucher die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht. Anderenfalls ist die Rücksendung fur den Verbraucher kostenfrei.
§3. Preise, Liefer- UND Versandkosten
Die in den jeweiligen Angeboten angeführten Preise verstehen sich in EURO und sind ausnahmslos Bruttopreise – d.h. sie beinhalten sämtliche Preisbestandteile einschliesslich etwaig anfallender Steuern. Alle Preise gelten – wenn nicht etwas anderes ausdrücklich vereinbart ist – ohne Verpackung, Fracht, Porto und Versicherung. Es fallen daher bei der Versendung von Waren zusätzliche Liefer- und Versandkosten an. Deren Höhe richtet sich nach den im Zusammenhang mit dem konkreten Angebot gemachten Angaben (siehe jeweilige Artikelbeschreibung). Wenn ein Kunde mehrere Artikel erwirbt, bei denen unterschiedliche Versandkosten angegeben sind, so wird der jeweils höchste Betrag vom Lieferanten als Versandkosten angesetzt. Erwirbt der Kunde innerhalb einer Woche vom Lieferanten mehrere Artikel, besteht die Möglichkeit einer einheitlichen Versendung. Voraussetzung ist, dass der Kunde die jeweiligen Artikelnummern rechtzeitig mitteilt. Der Kunde versichert, bei Matrjoschka-Shop die richtige und vollständige Lieferanschrift hinterlegt zu haben. Sollte es aufgrund fehlerhafter Adressdaten zu zusätzlichen Kosten bei der
Versendung kommen – etwa erneut anfallende Versandkosten –, so hat der Kunde diese dem Lieferanten zu ersetzen. Dies muss vor der erneuten Versendung erfolgen.
§4. Zahlungsbedingungen
Massgeblich fur die Kaufabwicklung sind die näheren Angaben zu den akzeptierten Zahlungsmethoden in der jeweiligen Artikelbeschreibung. Der Kunde verpflichtet sich, alle Betrage spätestens 10 Tage nach Erhalt der Zahlungsaufforderung ohne Abzug zu zahlen; massgeblich ist der Eingang des Betrages bei dem Lieferanten. Nach erfolglosem Ablauf der Frist kommt der Kunde ohne weitere Erklärung durch den Lieferanten in Zahlungsverzug.
§5. Liefer- und Versandbedingungen
Die Lieferung der Artikel erfolgt, wenn nicht ausnahmsweise etwas anderes ausdrücklich vereinbart worden ist, grundsätzlich gegen Vorauskasse – d.h. eine Auslieferung an den Kunden erfolgt erst nach geleisteter Zahlung durch den Kunden. Sofern keine ausdrückliche Vereinbarung möglich. Teillieferungen sind zulässig, soweit sie dem Kunden zumutbar sind. Ein Versand nach anderen Ländern  ist nur im Fall einer ausdrücklichen Vereinbarung bezüglich der Versandkosten zwischen dem Kunden und und dem Lieferanten möglich. Im Fall von Transportschäden verpflichtet sich der Kunde, diese unverzüglich dem Lieferanten mitzuteilen und bei der etwaigen Geltendmachung von Ansprüchen gegenüber dem jeweiligen Transportunternehmen bzw. der Transportversicherung nach besten Kräften Unterstutzung zu gewähren. Der Kunde hat daher unter anderem die Pflicht, dem Transportunternehmen eine Beschädigung der Ware unmittelbar bei Ablieferung anzuzeigen, soweit dies äusserlich erkennbar ist; er hat die Verpackung aufzubewahren. Ist der Verlust oder die Beschädigung ausschliesslich nicht erkennbar, hat der Kunde dies innerhalb von 7 Tagen nach Ablieferung dem Transportunternehmen sowie dem Lieferanten anzuzeigen.
§6. Gewährleistungs - und Garantiebedingungen
Entsprechend der gesetzlichen Regelungen hat der Kunde im Fall von Mängeln an der gelieferten Sache zunächst nur einen Anspruch auf Nacherfüllung. Mangel müssen dem Lieferanten vom Kunden spatestens 10 Tage nach Erhalt der Ware angezeigt werden. Verbraucher haben insoweit die Wahl, ob die Nacherfüllung entweder durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung erfolgen soll. Der Lieferant ist allerdings berechtigt, die Art der gewählten Nacherfüllung zu verweigern, wenn sie nur mit unverhältnismässigen Kosten möglich ist und die andere Art der Nacherfüllung ohne erhebliche Nachteile fur den Verbraucher bleibt. Der Kunde ist nicht berechtigt, einen vorliegenden Mangel unmittelbar selbst zu beseitigen oder durch Dritte beseitigen zu lassen (Selbstvornahme); etwaig dafür angefallene Aufwendungen werden dem Kunden nicht erstattet. Ist die Nacherfullung fehlgeschlagen, kann der Kunde grundsätzlich nach seiner Wahl entsprechend den gesetzlichen Vorschriften die Vergütung herabsetzen (Minderung), den Vertrag rückgängig machen (Rücktritt), Schadensersatz oder Ersatz vergeblicher Aufwendungen verlangen.
 
 
 
Liefer- und Versandkosten
 
Unsere Versandkosten sind detailliert in ZONE 1 und ZONE 2 (nur Deutschland) Die VErsandkosten in Zone 1 betrifft direktversand aus Holland und über Zone 2 werden die Päckchen 1 x pro Woche an die Deutschen Post geliefert am  Dienstag. Die letzte Option ist billiger aber kann langsamer sein weil wir die Päckchen erst sammeln  . Nach Zahlungseingang liefern wir die Ware innerhalb von 24 Stunden.
Die Lieferung der Artikel erfolgt, wenn nicht ausnahmsweise etwas anderes ausdrücklich vereinbart worden ist, grundsätzlich gegen Vorauskasse – d.h. eine Auslieferung an den Kunden erfolgt erst nach geleisteter Zahlung durch den Kunden.
Sofern keine ausdrückliche Vereinbarung möglich. Teillieferungen sind zulässig, soweit sie dem Kunden zumutbar sind.
Ein Versand in ein  anderes  Land ist nur im Fall einer ausdrücklichen Vereinbarung bezüglich der Versandkosten zwischen dem Kunden und und dem Lieferanten möglich.
Im Fall von Transportschäden verpflichtet sich der Kunde, diese unverzüglich dem Lieferanten mitzuteilen und bei der etwaigen Geltendmachung von Ansprüchen gegenüber dem jeweiligen Transportunternehmen bzw. der Transportversicherung nach besten Kräften Unterstutzung zu gewähren. Der Kunde hat daher unter anderem die Pflicht, dem
Transportunternehmen eine Beschädigung der Ware unmittelbar bei Ablieferung anzuzeigen, soweit dies äußerlich erkennbar ist; er hat die Verpackung aufzubewahren. Ist der
Verlust oder die Beschädigung außerlich nicht erkennbar, hat der Kunde dies innerhalb von 7 Tagen nach Ablieferung dem Transportunternehmen sowie dem Lieferanten  anzuzeigen.

Datenschutz

Datenschutz steht bei der Stiftung Maria Sophia Zorg an erster Stelle.
Wir verpflichten uns die Daten unserer Kunden zu schützen und vertraulich zu behandeln. Ihre persönlichen Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und stehen nur uns zur Verfügung.